Sonntag, 30. April 2017

Adieu April

Der April hat (mit uns) gemacht, was er wollte. Mal gingen die Temperaturen rauf, dann wieder runter. Er hat uns Regen, Hagel und mancherorts sogar nochmal Schnee gebracht. Aber bei uns hat er sich heute auf wunderbare Art verabschiedet und wir haben den Sonnenschein ausgekostet mit einem Ausflug aufs Land... Aber seht selbst, ich nehme Euch einfach mal kurz mit auf unseren kleinen Streifzug durch die Heimat. Die meisten Bilder sprechen für sich...

mit diesem Blick begannen wir unseren Spaziergang... 




... und irgendwann kam der (Linow-)See in Sicht...



... mit seinem herrlich klaren Wasser


... in dem sich das Blau des Himmels spiegelt... 


Entdeckungen am Wegesrand im naturbelassenen Wald:
ein Baum, der vom "Zahn der Zeit" umgeworfen wurde und sich genau zwischen 2 jüngere Stämme schmiegt


weiße Blütenteppiche von Anemonen


Baum-Fußkleid aus Moos


unsere alte Badestelle


Sonne satt über frischem Blatt-Grün


Typisch Uckermark -Wiesen und Weiden, sandige Wege, Kiefern und Birken


und natürlich...


Schäfchen zählen...

und zurück im Dorf - die Störche sind da - nur für einen kurzen Moment war Herr Storch im Nest, dann musste er schon wieder los


und hier... Zwei, die sich mögen -
Rocky (Rhabarber) und der nette Herr an meiner Seite


Mit diesen Impressionen vom heutigen Tag verabschieden wir den wechselhaften April, der letztendlich doch noch richtig gute Laune gemacht hat.

Ich wünsche uns allen, dass der Monat Mai seinem Name Ehre macht und recht wonnig wird.
Aber egal wie das Wetter auch ist, bleibt schön gesund und verliert Eure gute Laune und den Optimismus nicht.
Seid ganz ❤lich gegrüßt von

Lene

Montag, 17. April 2017

Oster-Wichtelei

Auch in diesem Jahr gab es, dank der netten Idee und perfekten Organisation von Nicole die schöne Aktion


An dieser Stelle sage ich Dir ganz lieben Dank für die herzliche Einladung, aus der auf ganz besondere Art sicher wieder neue Bekanntschaften im Bloggerkreis entstanden sind.

Ich zum Beispiel habe vorher weder Jasmin gekannt, die ein Wichtelpaket von mir bekam, noch war ich schon einmal auf Karins Blog zu Gast, die mich so wunderbar bewichtelt hat. 

Diesen verheißungsvollen Karton mit eindeutigen Hinweisen brachte der Bote schon Tage vorher und aus Sicherheitsgründen hab ich ihn vor mir selbst versteckt ;-) 


Gestern durften wir dann auspacken und so begrüßte mich der Inhalt, als ich den Deckel lüftete.
Ein selbstgemachtes Kärtchen mit einem netten Wichtelgruß und 2 (Paar) Hasenohren waren das Erste, was ich entdeckte...


... und unter den Verpackungen verbargen sich herrliche Schätzchen...
ein Sternen-Trio aus Servietten, Kerzen und einem Tablett in idealer Größe für mein Büro-Frühstück.
Und dem selbstgenähten Loop in Lieblingsfarben, nicht zu vergessen - federleicht und doch kuschelig durch den weichen Jersey

 Aber das war noch nicht alles...
denn auf dem schönen Büro-Tablett wird ab Mittwoch ein neuer Lieblingsbecher seinen Platz finden und dann wird mir der Kaffee nicht mehr abkühlen, bevor ich zum Trinken komme. Das geht ja gar nicht, weil der Lieblingsbecher nämlich gut isoliert ist. Prima - kalter Kaffee war einmal ☺
Außerdem dürfen beim Osterwichteln natürlich die süßen Häschen nicht fehlen - ich hab jetzt sogar Zwillinge und für die Teelichter gibt es ein hübsches Häuschen mit Herz-Fenstern. 


Und nicht zuletzt gibt es auch noch was zu Naschen - eine Apfelmarmelade, die sich zwar zunächst gewehrt hat, ihren Deckel zu lüften, aber dann doch Bereitschaft zeigte, sich probieren zu lassen.
Dabei hat sie es gar nicht nötig, sich so zu zieren, denn... sie schmeckt so lecker!!!
Die verlockende Orangen-Schoki ist noch unversehrt, denn ich versuche der Schokolust weitestgehend zu widerstehen. Es fällt mir zugegebenermaßen seeeehr schwer, aber es geht mir deutlich besser ohne.

Und hier nochmal der Wichtel-Reigen auf einen Blick


Liebe Karin, hab ganz vielen herzlichen Dank für all die wichteligen Nettigkeiten, die Du wunderbar passend für mich ausgewählt hast - ich freu mich sehr!!!

Und sonst so... war/ist unser Osterfest soooo entspannend! Flori kam am Freitag und wir haben soviel erzählt wie lange nicht mehr. Vorwiegend natürlich über ein besonders schönes, spannendes Thema❤
Gestern waren wir gemeinsam essen in der Mühlenwirtschaft Lychen (Uckermark) und haben anschließend Jochens Mutter und seinen Bruder besucht.
Heute fühlt es sich wieder etwas leer an, weil "das Kind"☺ nicht mehr da ist.
Aber ich denke, wir werden uns in nächster Zeit öfter sehen...

Die Temperaturen sind heute ja eher winterlich, aber zumindest lacht die Sonne.

Ich wünsche Euch einen schönen, hoffentlich auch sonnigen, Oster-Montag und
eine nicht weniger nette Woche! Bleibt schön gesund und munter und
seid ganz herzlich gegrüßt von

Lene


Freitag, 14. April 2017

Ostergrüße


Der Hühnerchor und ich wünschen Euch


Fro-oh-ohe Ostern!

Egal wie das Wetter auch ist - macht es Euch schön!

Seid ganz herzlich gegrüßt von
Lene

Montag, 10. April 2017

Frühlingsbunt & Nettigkeiten

Inzwischen hat der Frühling die Bäume, Büsche und Wiesen schon herrlich grün gemalt und mit vielen bunten Blütentupfern geschmückt. Ich genieße die Düfte und Farben, wenn nur nicht diese Müdigkeit wäre und die Temperaturen endlich etwas beständiger würden. Aber da werden wir uns wohl noch gedulden müssen.
Egal, wie das Wetter auch ist und sein wird, ich freu mich auf das lange Oster-Wochenende. Und für eine weitere Verlängerung kam mir ein umfangreiches Programm-Update gerade recht. Es ist für nächsten Dienstag und Mittwoch geplant und ein Tag für Ablage und Aufräumen reicht mir allemal und so bin ich überraschend zu einem freien Oster-Dienstag gekommen. Man soll die Feste feiern wie sie fallen und dieser scheint wirklich vom Himmel gefallen zu sein.
Die vergangenen Wochen, in denen es hier so still war, hatten nicht so arg viel Berichtenswertes zu bieten. Deshalb picke ich jetzt auch nur einige schöne Dinge (die weniger schönen liegen zum Glück hinter uns und da liegen sie gut) heraus.
Der Herzallerliebste hatte gut zu tun mit Auftragswerken und somit war es auch für ihn eine sehr intensive Zeit. Deshalb sind wir in diesem Jahr auch bisher kaum in der Weltgeschichte unterwegs gewesen. Das heben wir uns für später auf, z.B. Ende Juni - die Vorfreude hat sich bereits eingestellt.
Und während er eben vor seiner Staffelei stand und wunderschöne Landschaften entstehen ließ, hab ich dann manchmal auch "gewerkelt". Zum Beispiel...

... diese kleinen Rucksäcke, die eine Kollegin für ihre Enkelkinder bestellt hatte
 (sowohl der Fußball als auch die Haustüren beherbergen ein Täschchen - ansonsten gibt es auch noch eine Reißverschluss-Innentasche - Recycling-Produkte aus einem Jeansrock und vielen größeren und kleineren Stoffschnipseln) 


Außerdem hatte ich ja mit Gabi einen tollen Tausch vereinbart - Segelboot-Beutel gegen Teepott-Untersetzer und so sind sie hier gelandet -


ich finde sie sooo schön und danke Dir, liebe Gabi, an dieser Stelle nochmals 
ganz ❤lich für diesen schönen Tausch


Und eines Tages flatterte uns auch ganz besonders schöne Post ins Haus - eine Einladung und nicht irgendeine... sondern eine Einladung zur Hochzeit von Suse & Flo. Von den Plänen der beiden wussten wir ja schon seit unserem gemeinsamen Adventswochenende letztes Jahr. Nun wurde es konkreter - der Termin Ende August steht fest - wir freuen uns sehr über Ihren Entschluss und auf das Fest! Viele Erinnerungen werden wach :-)

Bevor ich heute zum Schluss komme, möchte ich noch auf eine ganz besonders nette Aktion aufmerksam machen, die ursprünglich (wenn ich das richtig verstanden habe) von Tina ins Leben gerufen und von Anni  ins Jahr 2017 getragen wurde.  Ich selbst hab sie bei Gabi entdeckt und war - welch eine Nettigkeit - durch meinen Kommentar plötzlich mittendrin :-)
Und damit auch Ihr Näheres über diese schöne Aktion erfahrt und sie ebenfalls weitertragen könnt, hab ich einfach die nähere Beschreibung kopiert...


Hier die einfachen Regeln:

Die ersten drei Menschen, die mir zu diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen, erhalten irgendwann in diesem Kalenderjahr eine Überraschung von MIR. Etwas ... Gebasteltes, Genähtes, Gestricktes, Gehäkeltes, eine Postkarte oder irgendwas anderes Schönes... Auf jeden Fall etwas, das mit Liebe gemacht oder ausgewählt wurde.
Wann die Überraschung kommt, steht noch nicht fest und wird auch nicht verraten. Nur, dass es dieses Jahr ankommt ist sicher.

Der kleine Haken? Diese drei Leute müssen das gleiche Angebot in ihrem Blog/Webseite machen.
Dementsprechend können auch nur Menschen mitmachen, die einen Blog und ihren Wohnsitz in Deutschland (sonst sind die Portokosten so hoch) haben. Ebenso solltet ihr mindestens 18 Jahre alt sein und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Und natürlich wäre es schön, wenn ihr auf eurem Blog zeigt, was ihr bekommen habt und was ihr verschickt.

Ich finde, dass das eine ganz tolle Idee ist, ein bißchen Nettigkeit können wir alle gebrauchen und nebenbei lernt man auch wieder neue Blogs und neue Menschen kennen.
Also, möchtet ihr dabei sein und eine kleine Nettigkeit von MIR bekommen? Dann kommentiert unter diesem Beitrag.

Es wäre schön, wenn weiter über diese schöne Aktion berichtet wird, vor allem, was ihr bekommen habt und was ihr selbst versendet habt.
Lasst uns die BloggerWelt 2017 ein wenig NETTER machen und aus den *Kleinigkeiten* was Großes wachsen lassen. 


In diesem Sinne wünsche ich Euch schon mal eine nette Osterwoche 
mit recht vielen Frühlingsfreuden!
Seid ganz lieb gegrüßt von
Lene

Sonntag, 26. März 2017

Hallo Frühling

... endlich ist er da - der Frühling. Und so musste ich doch endlich auch mein Blögchen "entwintern".
Mein März wollte meist nicht so wie ich. Um so mehr freue ich mich jetzt auf den April und darüber, dass die Energie für dies und das wieder zurückgekehrt ist. In Kürze werde ich mich ausführlicher melden. Bis dahin...

... bleibt schön gesund, genießt die sonnigen Augenblicke und die bunten Frühlingsboten!

Seid ganz herzlich gegrüßt von

❤ Lene ❤

Sonntag, 29. Januar 2017

Mein Januar...

... hat anfangs ziemlich gekränkelt - Noro und so weiter hat uns zugesetzt. Mein Vater kam mit einer Lungenentzündung in die Klinik, hat aber trotz seiner 99 Lenze alles gut überstanden. Von meinen 5 erwähnten Kilos, die mir der fiese Magen-Darm-Virus abverlangt hatte, sind 3 (erwartungsgemäß) wieder drauf und zum Experiment Apfelessig konnte ich mich auch nicht länger als 4 Tage überwinden. Wahrscheinlich ist es eher was für heiße, durstige Tage - im Winter macht sauer vielleicht nicht ganz so lustig? Aber die Smoothies gehören inzwischen ja schon seit mindestens einem halben Jahr zu meinem "täglich Brot" und sie schmecken nicht nur, sondern wirken auch sehr positiv.
So wurde es zunehmend wieder bunter und froher in meiner "kleinen Welt", nicht zuletzt auch durch Eure netten Zeilen, die mich erreicht haben. Es lässt das Herze hüpfen, wenn man sich in so sympathischer Gemeinschaft weiß.
Aber zurück zu meiner Buntigkeit des Monats... da waren ja zunächst die beiden Projekte aus dem letzten Post. Eines ist bereits vollendet, aber noch nicht ins Bild gesetzt - es ist federleicht und verdient doch zurecht den Namen Schulterwärmer. Und das andere, die Häkelei aus vielen kleinen Blüten wird auf jeden Fall ein monatsübergreifendes Projekt, weil es mehr Zeit in Anspruch nimmt, als ich geahnt hab. Zum Frühlingsanfang wird es aber fertig sein. So weit bin ich bisher... ungefähr ein Drittel vielleicht


Nebenbei konnte ich natürlich auch dem Spiel mit den 5 Nadeln nicht widerstehen und so begann die Socken-Produktion 2017 unter dem Motto "wie die Orgelpfeifen" (Foto leider etwas unscharf). Ich verwende sowohl von Wolle als auch Stoff fast jedes Fitzelchen und so werden die Reste von den "großen" Socken noch zu Kindersocken verarbeitet und wenn dann noch was übrig ist, werden entweder Adventskalender-Socken draus oder meine Flickendecke wächst Quadrat um Quadrat...


An diesem Wochenende stand allerdings das Werkeln mit Papier auf dem Programm - 2 Kollegen feiern runde Geburtstage - dafür sind diese beiden (Geldgeschenk)Kärtchen entstanden... 

für Paul... zum 30sten 30 Kerzen


... und für Frank zum 60sten die Luftfracht - es war gar nicht so einfach, so winzig kleine Kartons zu finden. Schließlich sollten sie auch gefüllt werden (können)...


Und zwischen den beiden Kärtchen lag noch ein Kino-Besuch mit dem Herzallerliebsten am gestrigen Abend - wir haben uns (mit gerade mal 12 anderen Besuchern im Saal) Paula angesehen.
Der Film beschreibt das Leben der Malerein Paula Modersohn-Becker, wie sie gegen alle Widerstände ihrer Umgebung und Zeit ihren Weg, zu leben und zu malen, sucht. Er zeichnet das Leben der Malerin, beginnend im Jahr 1900 in der Künstlerkolonie Worpswede und endet mit dem viel zu frühen Tod von Paula mit nur 31 Jahren. Ich kann nur empfehlen, sich den Film anzusehen!

Und zum guten Schluss - irgendwie geraten meine Posts immer wieder recht lang - komme ich gern noch auf die Januar-Tauscherei zurück, denn sowohl der Häkelbeutel als auch der Rucksack hat eine Liebhaberin (ein schönes Wort :-) wie ich finde) gefunden und...

... so sind bei mir (aus dem Rucksack-Tausch) diese Schätzchen gelandet...


2 praktische Beutel in blau-weiß, gleich mit Täschchen für den Wagen-Chip und...
Glückskekse, die ich für eine ganz besondere Gelegenheit aufbewahren werde, die sind viel zu schön, um sie einfach so zu öffnen


und obendrein gabs noch diesen originellen Button für mich - vielen Dank für diesen tollen Tausch, liebe Nicole - es hat mir große Freude gemacht :-)


Das war also mein Januar

⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔⇔

Nachdem der Post jetzt eh schon so lang geworden ist, kann ich an dieser Stelle auch gleich noch meine Februar-Tausch-Angebote vorstellen, die ich sehr gern mit Gabis HandGemachte Tauscherei verlinke...

zum einen ist es etwas für die Wärmebedürftigen - ein Kirschkernkissen im Blümchen-Gewand


... und zum anderen für die kleinen Weltumsegler:
2 kleine Beutel, an denen Ihr sehen könnt, wo meine Stoffreste u.a. bleiben


So, jetzt bleibt mir nur noch, Euch eine wunderbare, hoffentlich recht sonnige, 
froh-gelaunte Woche zu wünschen - bleibt schön gesund!

Seid ganz herzlich gegrüßt von 
❤ Lene ❤

Sonntag, 15. Januar 2017

Angekommen im neuen Jahr

Inzwischen haben wir uns schon ein wenig eingerichtet im neuen Jahr, oder?
Mich hatte in der Sonntagnacht vor genau einer Woche so ein fieser Magen-Darm-Infekt (oder was auch immer?) heimgesucht - ich erspare Euch Einzelheiten. Inzwischen konnte ich ihn erfolgreich abschütteln und von 5 Kilo hab ich mich gleich mit verabschiedet, aber... die werden wohl nicht lange auf ihre Rückkehr warten lassen. Das sind erfahrungsgemäß sehr treue Seelen. Aber wenn sie es mit Begrüßungscocktails wie grünen Smoothies und Apfelessig aufnehmen wollen, dann sollen sie nur kommen.
In der zwar recht kurzen, aber dennoch sehr entspannten Weihnachtspause hab ich mir so meine Gedanken gemacht über's neue Jahr. Einige ganz besondere Daten stehen ja schon fest, auf die wir uns freuen können und nebenbei ist ein kleiner, ganz persönlicher Wunschzettel entstanden. Darauf stehen Dinge, die ich nicht aus dem Blick verlieren, die ich gern ändern oder endlich mal umsetzen möchte. Ich bin gespannt, wie es mir gelingen wird!
Mein Silvester-Glückskeks hat gesagt... "Genieße Dein Leben jetzt" - das will ich gerne tun!
Und dazu gehört u.a. ganz bestimmt auch meine Handarbeitslust - es tut so gut, nach einem trubeligen Bürotag einfach ein oder auch zwei Stündchen abzutauchen in die Welt der klappernden Nadeln und der flauschigen Wolle. Dann werden die Stimmen und Themen des Tages leiser und leiser und leiser ...
Für den Januar hab ich (neben den allgegenwärtigen Socken) mir 2 Projekte ausgesucht, von denen ich Euch jeweils ein Bildchen vom Entstehen zeigen kann...

... ein hauchzarter Schulterwärmer aus einfädigem Garn, dessen Farben in natura dunkler sind...


... und daraus soll ein farbenfroher Frühlings(blüten)-Tischläufer entstehen


Und damit gar kein Leerlauf wegen möglichem Materialmangel entstehen kann, hat
der Herr ❤ an meiner Seite ganz heimlich Nachschub im Norden bestellt.
Also an warmen Füßen oder Schultern wird es uns nicht mangeln... und das ist gut so! 


Damit ich nun auch Euch vielleicht eine kleine Freude machen kann, beteilige ich mich auch wieder öfter an Gabis schöner "Handgemachter Tauscherei", die es jeden Monat aufs Neu bei ihr gibt

Im Januar sind es zwei ganz unterschiedliche "Behältnisse"...
zum einen dieses Häkelnetz mit Rose


und zum anderen dieser Kinderrucksack zum Bemalen dank des Tafelstoffes und der Malutensilien (Kreide & Sternenschwamm), die eine kleine Innentasche beherbergt.
Auf der Rückseite sind die Tiere des Bauernhofes zu finden


Dies war nun also mein Einstieg ins Blog-Jahr 2017.
Möge es ein buntes, frohes, kreatives, erlebnisreiches Jahr für unsere Blog-Gemeinschaft werden!

Kommt gut durch die Woche - bleibt schön gesund und achtsam auf Euch und Eure Lieben!
Lasst das Wetter einfach machen was es will - wir machen es genauso, oder?

Seid ganz ❤lichst gegrüßt von Lene