Sonntag, 3. Dezember 2017

3. Dezember - Tee-Advents-Genuss

Seit Freitag ist es soweit - der gemeinsame Tee-Advents-Genuss-Kalender hat begonnen. Diese wundervolle Idee kommt von Claudia und ihr möchte ich an dieser Stelle ganz ❤lichen Dank sagen.
Leider war ich zum Auftakt am Freitag durch eine heftige Migräne total außer Gefecht gesetzt und
mir stand der Sinn nach nix. Aber den Tee-Genuss werde ich heute in allergrößter Ruhe nachholen.

Und jetzt?! Was schreib ich? Ach, da fällt mir ein Zitat ein, dass ich gerade dieser Tage (im Bezug aufs Thema Basteln) gelesen habe und das, wie ich finde, auch total klasse auf z.B. einen Adventskalender passt.

"Lohnt es sich denn?", fragt der Kopf. 
"Nein, aber es tut so gut", antwortet das Herz.

Leider ist der Verfasser unbekannt, denn man müsste ihn eigentlich umarmen für diesen klugen Satz. Man kann nicht alles, was man tut, nach dem bemessen, was am Ende in barer Münze herausspringt. Auch wenn es manch einer tatsächlich gern so hätte. Aber das ist ganz und gar nicht meins.

Und da wir beim Thema basteln sind, dann wag ich es einfach und zeig Euch meine aktuellste Bastelei von gestern, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Tee-Adventskalender steht...

... ein kleiner Tee-Kreis wird entstehen im Laufe von 24 Tagen und am 31. Dezember kommt noch ein Jahresabschluss-Tee-Genuss in die Mitte, denn wir sind zu fünfundzwanzigst. 


Claudia hat sogar dafür gesorgt, dass jede Teilnehmerin eine Kerze mit ihrem Tag bekommt. 
Und wie ihr seht, gibt es zu jedem Tee-Beutelchen noch einen ganz persönlichen Kartengruß dazu.
So kommt auch endlich mein gefalteter Kartenständer mal ins Spiel, der am letzten Tag des Jahres sicher kunterbunt gefüllt sein wird - auch darauf freu ich mich sehr☺

Und weil Advent natürlich die ideale Zeit für's Backen ist, dachte ich mir, ich teile unser absolutes Lieblingsrezept mit Euch. Es stammt aus diesem Buch...


Wobei ich denke, dass es (das Rezept) vielleicht auch vielen Anderen bereits aus anderen Quellen bekannt ist. Aber bei uns stammt es eben aus diesem Buch, welches ich nunmehr vor Dreiiiiißig
Jahren im Intershop an der Berliner Friedrichstraße erworben hab. Damals war unser Flo wirklich noch ein "Floh" von knapp 3 Jahren. Wie die Zeit vergeht!!! 2 Jahre später, am Beginn der Adventszeit haben wir die Noch-DDR in Richtung Südschwarzwald verlassen und das Buch hat bei meinen Schwiegereltern darauf gewartet, dass wir es holen. Mitnehmen konnten wir es nämlich zunächst nicht, weil wir uns mit 2 Koffern und einem kleinen Kinder-Rucksack auf den Weg gen Westen gemacht haben. Und wie Ihr seht, wir haben unser Versprechen eingelöst und "Das grosse Kochbuch" wieder in die Arme geschlossen. 
Somit können wir weiterhin jedes Jahr die ebenso genial einfach herzustellenden wie schmeckenden...


backen. 
In meinem Kindertagen wurden noch richtige Lebkuchen gebacken, deren Teig ja schon Wochen vorher angesetzt werden musste. Diese "richtigen" Lebkuchen bäckt heutzutage Florian. Jedenfalls damals gab es ein Jahr, in dem der Teig einfach in Vergessenheit geriet. Die Küche hatte unter der Dachschräge nämlich einen Einbauschrank, der eigentlich ziemlich unpraktisch war. Die hintersten Winkel waren nicht erreichbar und blieben somit immer im Dunkeln. Mir war der ziemlich unheimlich. Meine Mutter hatte den Teig angesetzt, in eben diesen Schrank gestellt, damit er nirgends im Weg herumsteht und dann... wir haben ihn irgendwie zum Jahreswechsel entdeckt und auch nur deshalb, weil die Steingut-Schüssel gebraucht und gesucht wurde...  Also Lebkuchen im Januar sind nicht weniger lecker als im Dezember.

Und nun werde ich meinen Christmas-Gewürz-Tee genießen. Leider bin ich dem Englischen nicht so fließend mächtig, deshalb muss ich mal recherchieren, was der Spruch auf dem Tee-Schnipsel mir sagen will. 


Nun wünsche ich Euch allen, ob Tee- oder Kaffeetrinker, ob mit oder ohne Adventskalender einen 
ganz besinnlichen, kerzenhellen 1. Advent!!!

Wir lesen uns ganz bestimmt recht bald wieder!

Seid herzlichst gegrüßt von 

Lene

Kommentare:

  1. Liebe Lene,
    jetzt ist der Post da, ich hatte mich schon auf den davor bedankt. Hatte ein bisschen überlegt. Eine schöne Idee mit den Teeadventskalender:) Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Liebe!
    Was war das heute eine Freude, Deinen Umschlag zu öffnen. Vielen herzlichen Dank für den guten Tee und die Bastelei, und die Schoki UND das Rezept! Ich wünsche Dir heute einen schönen 1.Advent und noch viele gute Tees in den nächsten Tagen.
    Alles Liebe
    Karen
    PS. Das Zitat ist super!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lene,
    ganz herzlichen Dank für Deinen tollen Teeumschlag an mich. Das mit den Klammern ist ja eine tolle Idee, da kannst Du alle Teesorten am Ende auf einmal sehen, genial!
    An diesen Haselnussmakronen habe ich mich gestern auch versucht. Ich darf ja keine Nüsse essen und hatte somit keine Erfahrung damit. Sie schauten super aus als ich sie in den Ofen geschoben habe, und beim abkühlen sind sie dann zusammen gefallen. Seufz! Gestern war nicht mein Tag.
    LG und einen zauberhaften 1. Adventstag
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Mit Sternen- und Schoko-Glück kann ich heute dank Dir den Tee genießen, liebe Lene. Dankeschön! Wie wundervoll liebevoll doch Dein Umschlag gefüllt ist.. hachz! Da kann sich der meinige wirklich verstecken. Dir einen gesegnetes ersten Advent. Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lene, ich habe gerade Deinen Kommentar bei Marion gelesen. Ich nehme Dich einfach mal still in den Arm, wenn ich darf? Ich fühle mit Dir Traurige Grüße, Nicole

      Löschen
  5. Liebe Lene,
    was für eine 1. Advent-Freude Du mir doch bereitet hast - und Danke auch für Deine herrliche Kochbuch-Geschichte, die mich so sehr berührt hat!
    Einen gesegneten 1. Advent wünsche ich Dir und eine insgesamt ganz zauberhafte Aventszeit!
    Herzlichst,
    Ev

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lene,
    ich kann dir sagen, die Freude meinerseits war riesig groß als ich eben deinen Umschlag geöffnet habe. Du hast das sooo liebevoll gemacht, vielen vielen Dank dafür. Das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren, meine Weihnachtsbäckerei wurde noch nicht eröffnet. Da werde ich auch direkt die Haselnussmakronen zufügen. Dann noch diese schöne karte, den wunderbaren Stern, Schoki und der tolle Tee, schöner kann ein erster Advent gar nicht beginnen.
    Vielen Dank für diese große Freude.
    Ich wünsche dir einen zauberhaften ersten Advent.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lene!
    Lieben, herzlichen Dank für Deinen heutigen Teeumschlag, ein wahres Schatzkästchen.. Deinen Tee werden ich heute noch geniessen, ich mach in sehr den Yogi Christmas Tea. mit dem Stern machst Du mir eine grosse Freude, hab vielen Dank! Ein sehr stimmiger Umschlag. Mercischön!

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine entzückende Idee die Teebeutel aufzuheben!!!

    Danke, für dein prall gefülltes Kuvert! Den Nikolaus hat mir vor dem Frühstück gleich noch das Kindlein abgeschwatzt, den Stern haben wir im Wohnzimmer aufgehängt, mein Mann meinte die Kekse zu backen wäre doch eine super Idee.... aber den Tee hab ich nicht geteilt :-) Danke!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lene,
    dir einen tollen ersten Advent.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lene
    Da gab es ja viel zu entdecken und die Schoggi war gleich weg;) Vielen Dank für den schönen Stern und das Rezept!! Und für die persönlichen Zeilen, da habe ich mich sehr darüber gefreut. Und nun feinen Weihnachtstee schlürfen;)
    Dir einen schönen 1. Advent!
    Sei ganz lieb gegrüsst und bedankt, herzlich, Rita

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lene,
    vielen Dank für die Adventspost, für den Stern werde ich mir morgen einen schönen Platz suchen, den Tee und die Schokolade habe ich gerade eben genossen. Die Geschichte von dem Kochbuch fand ich sehr interesant.
    winterliche Grüsse
    Margot

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lene,
    nachdem meine Lieben, die den ersten Advent mit uns verbracht haben, nun wieder nach Hause gefahren sind, komme ich endlich dazu, den Tee zu trinken, dein Posting zu lesen und ganz herzlich DANKE! zu sagen. So eine schöne Überraschung ♥
    Der gefüllte Stern ist so ganz meins, dein Tee war sehr lecker und die Idee, die Teebeutel zu sammeln ist einfach super!
    Schade, dass meine Verpackung von gestern schon im Müll gelandet ist. Das hätte ich sehr glatt nachgebastelt!
    Danke sage ich dir auch für das wunderbare Buch, das - und dein Gedanke dahinter,hat mich sehr berührt. So lieb von dir.
    Ganz herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  13. Etwa um dieselbe Zeit wie Claudia habe ich deinen leckeren Gewürztee genossen, der tatsächlich sehr ähnlich schmeckt wie mein Lieblings-Chai. Vielen Dank dafür und für all die anderen schönen Dinge - das war ja das reinste Weihnachtspäckchen! Das Bratapfelrezept macht mich sehr an, ich denke, damit werde ich meine Lieben und mich demnächst verwöhnen.
    Liebe Adventsgrüße von
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Lene,
    vielen Dank für deinen zauberhaften Teeadventskalender Brief, den ich pünktlich erhielt.
    Der Tee war lecker !
    Bratäpfel mögen mein Mann und ich sehr gerne, wir haben noch Äpfel aus dem Garten, da werde ich dein Rezept auch mal ausprobieren.
    Ich las eben , dass du am Freitag Migräne hattest, ich hatte gestern einen schweren Migräne Anfall. Schrecklich, habe vom ersten Advent nicht viel mitbekommen.Aber dein Tee hat mir abends noch gemundet ! Vielen Dank !
    Ich trag mich bei dir als Follower ein, du hast einen schönen Blog !
    Ich wünsche dir eine wunderschöne ruhige und besinnliche Adventszeit !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Lene,
    danke, dass du auf diesen Adventskalender aufmerksam gemacht hast...ich genieße die Teezeromonie und danke dir für's Rezept, werde ich bestimmt nochmal backen...noch eine besinnliche Adventszeit...
    💗lichst Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Lene,
    hab ganz herzlichen Dank noch für deinen feinen Tee, die libevolle Post und überhaupt..es ist eine Freude! Trinke gerne weiterhin Tee mit dir und muss dir ab jetzt dringend folgen. ;-)
    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Marlene!

    Hach, was hat dein Tee herrlich geduftet. Und geschmeckt hat er erst! Danke für diese Entdeckung. Die Geschichte mit dem Kochbuch ist interessant. Dein Rezept klingt gut, aber auch sehr gehaltvoll :-). Deinen hübschen Stern habe ich an den Strauß gehängt. Hab noch eine geruhsame Weihnachtszeit!

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  18. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Lene,
    tut mir leid, dich enttäuscht zu haben. Dass meine Karte nicht beschriftet ist, hat einen Grund. Meine Tochter, die mich beim Kartenherstellen unterstützt hat, hatte diese Idee. Damit Karten weiter verschenkt werden und ihren Weg fortsetzten können. Ich konnte ihr den Wunsch nicht abschlagen. Ich hoffe, du hattest trotzdem Spaß.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen